SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
Riverside - Wasteland
12.10.2018
Datashock - Kräuter der Provinz
Rotor - Sechs
Gösta Berlings Saga - ET EX
11.10.2018
Dream Theater - When dream and day reunite (Official bootleg)
Dan Caine - Cascades
Crippled Black Phoenix - A Love Of Shared Disasters
Neal Morse - The Similitude Of A Dream Live In Tilburg 2017
10.10.2018
Kuusumun Profeetta - Hymyilevien Laivojen Satama
ARCHIV
STATISTIK
24967 Rezensionen zu 17120 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Phoenix

aus: Rumänien


Zur Band-Website

Bemerkungen


Die Ursprünge der rumänischen Formation Phoenix lassen sich bis in die frühen 60er Jahre zurückverfolgen und die Band ließ sich im Lauf der Jahr von der britischen Beatmusik beeinflussen. Bereits 1967 kam es zu ersten Aufnahmen, die auf zwei EPs veröffentlicht wurden und auch exklusiv im staatlichen rumänischen Radio gespielt wurden. In den frühen 70er Jahren zeigten sich die Mannen um den Gitarristen Nicolae Covaci von der Psychedelic Ära beeinflusst und entwickelten einen eigenen Stil, der auch Elemente aus der traditionellen rumänischen Musik enthielt. So trafen auf dem LP-Debüt "Cei Ce Ne-Au Dat Nume" aus dem Jahr 1972 bodenständige Hardrockstrukturen auf psychedelische Elemente. Als Bindeglied diente ein ständig präsenter Folkeinfluss, der den für mitteleuropäische Ohren archaisch wirkenden Charakter des osteuropäischen Liedgutes einfing. Es folgen zwei weitere Alben, die der Band auch einen großen Erfolg in ihrem Heimatland bescherten. Ende der 70er Jahre floh fast die gesamte Band in den Westen. Nach dem Zusammenbruch des Ceausescu-Regimes folgten aber wieder Liveauftritte im Heimatland.

(Horst Straske)

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Phoenix

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1972 Cei Ce Ne-Au Dat Nume 10.00 2
1974 Mugur De Fluier 9.00 1
1975 Cantafabule 11.00 2
1981 Transsylvania-Phoenix 12.00 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum