SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Johann Sebastian Bach und die Rockmusik. Zitate, Paraphrasen, Bearbeitungen (25.4.2018)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
26.4.2018
Melanie Mau & Martin Schnella - The Oblivion Tales
25.4.2018
Cross & Jackson - Another Day
Mezz Gacano & Self-Standing Ovation Boskàuz Ensemble - Kinderheim
Piniol - Bran Coucou
Retroheads - Introspective
24.4.2018
Häx Cel - Häxcellent
23.4.2018
Piniol - Bran Coucou
22.4.2018
Holosud - Fijnewas Afpompen
Isildurs Bane - Off the Radar
WEEND'Ô - Time of Awakening
21.4.2018
Guru Guru - Rotate!
Sonar - Vortex
Sama Dams - Say It
Holger Czukay - Movies
20.4.2018
HeKz - Invicta
TesseracT - Sonder
19.4.2018
The Grandmothers of Invention - Live in Bremen
ARCHIV
STATISTIK
24551 Rezensionen zu 16784 Alben von 6538 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Pingvinorkestern

aus: Schweden


Zur Band-Website

Bemerkungen


Das fünfköpfige Pinguinorchester aus Malmö spielt nach eigenen Angaben "poporiented postmodern chambermusic with humoristic undertones". In Prog-Begrifflichkeiten übersetzt bedeutet das offenbar recht bunte bis kuriose Instrumentierungen mit einem Schwerpunkt auf Percussion und Schlaginstrumenten, ungeahnte Wendungen und dennoch eine Tendenz dazu, Gesang und Melodien in den Mittelpunkt zu stellen. Bislang (2017) hat die Band zwei Alben und eine Single aufgenommen.

(Gunnar Claußen)

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Pingvinorkestern

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2014 Push 12.00 1
2017 Look - No Hands! 9.00 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum