SUCHE
Erweiterte Suche
ALLGEMEINE BÜCHER
Dag Erik Asbjørnsen: Scented Gardens Of The Mind
Dag Erik Asbjornsen: Cosmic Dreams at play: A guide to german progressive and electronic rock
Augusto Croce: Italian Prog. The comprehensive guide to italian progressive music 1967/1979
Belmo: 20th Century Rock and Roll: Psychedelia
Joe Benson: Uncle Joe's Record Guide. Progressive Rock.
Marcelo Camerlo: The magic Land. A Guide to South American Beat, Psychedelic and Progressive Rock Vol. 1: Argentina - Uruguay 1966 - 1977.
Jonathan Coe: Erste Riten [The Rotter´s Club]
Julian Cope: Krautrocksampler. One Head´s Guide To The Große Kosmische Musik
Roland Couture: Essential Mini-Guide to Progressive Rock Past & Present
John Covach/Graeme M. Boone: Understanding Rock: Essays in Musical Analysis
Chris Cutler: File under Popular - Texte zur populären Musik
Roger Dean: Dragon's Dream
Roger Dean: Views
Henning Dedekind: Krautrock. Underground, LSD und kosmische Kuriere
Jim DeRogatis: Turn on your Mind. Four Decades of Great Psychedelic Rock
Bob Doerschuk: Rock Keyboard
Dominique Dupuis: Progressive Rock Vinyl
Janell Duxbury: Rockin' the Classics and Classicizin' the Rock
eclipsed-Redaktion: Rock. Ein eclipsed-Buch. Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check: alle Alben, alle Songs
eclipsed-Redaktion: Rock. Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check: alle Alben, alle Songs. Ein eclipsed-Buch. Teil 2
Jerry Ewing: Wonderous Stories. A journey through the landscape of progressive rock
Pete Frame: The Complete Rock Family Trees
Pete Frame: More rock family trees
Steven Freeman & Alan Freeman: The Crack In The Cosmic Egg
Maurizio Galia: Prog 50. Progressive Rock Around the World in Fifty Years
Colin Greenland/David Lucas/Roger Dean/Martyn Dean: Magnetic Storm
François Guirin/François Ruaud: The History Of British Progressive Rock Of The Eighties
Bernward Halbscheffel: Johann Sebastian Bach und die Rockmusik. Zitate, Paraphrasen, Bearbeitungen
Bernward Halbscheffel: Progressive Rock. Die Ernste Musik der Popmusik
Bernward Halbscheffel: Wie die Jungs aus Liverpool. Beatles Songs ohne Lennon/McCartney
Bernward Halbscheffel: Lexikon Progressive Rock. Musiker, Bands, Instrumente, Begriffe.
Bernward Halbscheffel: Rock barock. Rockmusik und klassisch-romantische Bildungstradition
Bernward Halbscheffel: Canterbury Scene. Jazzrock in England
Peter Michael Hamel: Durch Musik zum Selbst
Tommy Hash, Rev. Keith A. Gordon: Prog 2010. A Decade of Progressive Rock & Metal 2001-2010
Paul Hegarty/Martin Halliwell: Beyond and Before: Progressive Rock since the 1960s
Horst Herold: Symphonic Jazz - Blues - Rock. Zum Problem der Synthese von Kunst- und Unterhaltungsmusik in symphonischen Werken des 20. Jahrhunderts
Andreas Hinners: Progressive Rock. Musik zwischen Kunstanspruch und Kommerz.
Kevin Holm-Hudson (Ed.): Progressive Rock Reconsidered
Adam Ironside: Progressive Rock: Issues and Concepts
Finn Jacobsen: Berührungspunkte des Progressive Rock mit artifizieller Musik in den Sechziger und Siebziger Jahren
Vernon Joynson: The Tapestry of delights. The comprehensive guide to british music of the beat, R&B, psychedelic and progressive eras 1963 - 1976
Tibor Kneif (Hg.): Rock in den 70ern. Jazzrock, Hardrock, Folkrock und New Wave
Ralf Koch: Erstes Deutsches Progressivrock Verzeichnis
Attila Kornel: "Die ernste Musik der Popmusik?" Humor im Progressive Rock
Rich Lackowski: On the beaten path. Progressive Rock. The drummer's guide to the genre and the legends who defined it
Jean-Louis Lafiteau: L'Encyclopédie Des Musiques Progressives
Stephen Lambe: Citizens of Hope and Glory. The Story of Progressive Rock
Jürgen Legath u.a.: Sounds. Platten 66-77. 1827 Kritiken.
Jerry Lucky: 20th Century Rock'n'Roll - Progressive Rock
Jerry Lucky: The Progressive Rock Files
Jerry Lucky: The Progressive Rock Handbook
Jerry Lucky: The Psychedelic Rock Files
Martin Lücke/Klaus Näumann (Hrsg.): Reflexionen zum Progressive Rock
Edward Macan: Rocking The Classics - English Progressive Rock And The Counter Culture
Bill Martin: Listening To The Future - The Time Of Progressive Rock, 1968-1978
Bill Martin: Avant Rock. Experimental Music from the Beatles to Björk
Allan F. Moore: Rock: The Primary Text. Developing a Musicology of Rock
Archie Patterson: eurock. European Rock & the Second Culture
Tobias Petterson: The Encyclopedia of Swedish Progressive Music 1967 - 1979: From Psychedelic Experiments to Political Propaganda
Mark Powell: "Prophets & Sages: An Illustrated Guide to Underground and Progressive Rock 1967-1975
Bernard Prevost: Rock Progressif... Les Réferences D'Hier Et D'Aujourd'hui…….
Ilja Richter: Star Szene '77. 1000 Top-Stars präsentiert von Ilja Richter
Will Romano: Prog Rock FAQ. All That's Left to Know About Rock's Most Progressive Music
Will Romano: Mountains come out of the sky
Frank Samagaio: The Mellotron Book
Gareth Shute: Concept Albums
Pete Sinfield: Under the Sky. A Collection of Lyrics & Poems
Bradley Smith: The Billboard Guide To Progressive Music
Charles Snider: The Strawberry Bricks Guide to Progressive Rock
Martin Strong: The Great Psychedelic Discography
Paul Stump: The Music's All That Matters - A History Of Progressive Rock
-: Testcard. Beiträge zur Popgeschichte. Bd. 4: Retrophänomene in den 90ern
Dave Thomson: Space Daze. The History and Mystery of Electronic Ambient Space Rock
Storm Thorgerson, Peter Curzon: Taken By Storm. The Album Art of Storm Thorgerson
Jeff Wagner: Mean Deviation. Four Decades of Progressive Heavy Metal
Marc Weingarten & Tyson Cornell: Yes is the Answer. And other Prog Rock Tales
Sheila Whiteley: The Space Between the Notes: Rock and the Counter-Culture
ARCHIV
STATISTIK
24552 Rezensionen zu 16784 Alben von 6538 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Pete Sinfield

Under the Sky. A Collection of Lyrics & Poems



Under the Sky. A Collection of Lyrics & Poems

Informationen

Erscheinungsjahr: 1974
ISBN: 0-85115-034-9
Verlag: The Boydell Press Limited
Verlagsort: London/Ipswich


Rezensionen


Von: Nik Brückner


Man liest ja immer wieder, Progfans würden nicht so sehr auf die Texte der Songs achten, die sie so hören. Das bleibt natürlich jedem selbst überlassen, trotzdem sollte man hier und da auch mal auf das lauschen, was einem da inhaltlich so geboten wird. Das kann sehr interessant sein, wenn etwa die jüngeren King Crimson höchst Postmodernes ("happy with what you have to be happy with"), Marillion hie und da ("Misplaced Childhood", "Brave") bisweilen Literarisches oder Vágtázó HalottKémek auch mal Martialisch-Nationalistisches von sich geben.

Pete Sinfield ist einer der großen Proglyriker der 70er Jahre. Angefangen hat er als Texter für King Crimson, später waren seine Lyrics aus den Mündern der Sänger von ELP, PFM, Esperanto und Procol Harum zu hören. Später wurde es still um ihn, immerhin hat er in den 80ern und 90ern noch Texte für Cher, Bucks Fizz (hey!) und Céline Dion verfasst und drei mal den Ivor Novello Award for Best Song Musically & Lyrically eingeheimst - immerhin genauso oft wie Queen.

Sinfield sieht sich selbst als von William Shakespeare, Percy Bysshe Shelley, William Blake, und, man lese und staune, Rainer Maria Rilke beeinflusst. Natürlich meint das seine oft düstere und bisweilen atheistische (Greg Lakes "I Believe in Father Christmas") Bilderprache. Doch Sinfield konnte auch anders.

1974 hat ihm der Verlag Boydell ein Lyrikbändchen veröffentlicht, in dem 37 Songtexte und 13 Gedichte versammelt sind. Das Ganze wurde von Julia Fryer (dieselbe, die das Cover von PFMs "Photos of Ghosts" gezeichnet hat) mit einigen Illustrationen ausgestattet. Der Abschnitt mit den Songtexten versammelt Lyrics von King Crimson, McDonald & Giles, PFM und Sinfields Soloalbum "Still"/"Stillusion". Entsprechend enthält der Band Düsteres, vor allem von den ersten beiden King Crimson-Alben. Schnell zeigt sich, dass diese auch zum Besten gehören, was Sinfield geschrieben hat:

Death seed blind man's greed
Poets' starving children bleed
Nothing he's got he really needs
Twenty first century schizoid man.

Dennoch schleicht sich auch in die frühen Texte schon manche platte Sozialkritik ein:

Knowledge is a deadly friend
When no-one sets the rules.
The fate of all mankind I see
Is in the hands of fools.

Bisweilen wird es leider ganz flach, so etwa in seinem "S. F. Poem":

Upon the orange sands of mars
Beneath a scarlet sky
The crystals sit and contemplate
The universal why.
Travel in their saucer ships
Across the universe
But everywhere is much the same
Except on earth it's worse.

Soll man so etwas dem Zeitgeschmack anlasten? Ich weiß nicht. Die Bildersprache ist sicher zeitbedingt, und ist auch Sinfields Vorbildern entlehnt, von denen einem sicher Shakespeare und Rilke eher liegen dürfen als Shelley oder gar Blake. Mit persönlich sind da die offen sexistischen und dabei amüsant-politisch inkorrekten Texte lieber, die Sinfield eben auch geschrieben hat:

A flower lady's daughter
As sweet as holy water
Said: "I'm the school reporter
Please teach me", well I taught her.

Two fingered levi'd sister
Said, "Peace", I stopped I kissed her.
Said, "I'm a male resister",
I smiled and just unzipped her.

Stone-headed Frisco spacer
Ate all the meat I gave her
Said would I like to taste hers
And even craved the flavour.

Das hat etwas von den hedonistischen Texten eines Ian Anderson - wenn diesem auch der glücklicherweise aus der Mode gekommene Seximus meist abgeht, der auf den heutigen Leser eher belustigend wirkt - und zwar auf eine andere als die beabsichtigte Weise.

Spätere Texte Sinfields fehlen ebenso natürlich wie leider. Zum Beispiel das großartig lautmalerische

Cold and misty morning, I heard a warning borne in the air
About an age of power where no one had an hour to spare

Aber bei dem bin ich mir gar nicht sicher, ob das nicht vielleicht sogar auf Lakes Mist gewachsen ist.

Alles in Allem ein Buch, das einem die Texte vermeintlich gut bekannter Songs noch einmal auf eine neue und ganz andere Weise vermittelt und hie und da verborgene Stärken der Texte, oft aber auch ihre Schwächen deutlich offenbart. Ausgwählte Einblicke in Sinfields Buch gibt es unter http://www.songsouponsea.com/Promenade/lyrics/gallery/lyricslogo.html

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum