SUCHE
Erweiterte Suche
FAQ: Rezensions-Bezogenes
Euer Rezensent xyz hat der Platte zyx nur a Punkte gegeben. Hat der sie noch alle?
Warum fehlt noch Platte yxz?
Was bedeutet die Abkürzung yzx in der Rezension xzy?
Was bedeutet die Punktwertung hinter jeder Rezension?
Was bedeutet die Stilangabe zu den Platten?
Wo bekomme ich die besprochene Platte zxy?
STATISTIK
24101 Rezensionen zu 16469 Alben von 6403 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

FAQ:

Rezensions-Bezogenes



Euer Rezensent xyz hat der Platte zyx nur a Punkte gegeben. Hat der sie noch alle?


Unsere Rezensenten leiden alle am gleichen Defekt - an einer eigenen Meinung. Das hat uns lange Zeit schwere Sorge bereitet. Ein Desaster drohte - fast schien es, als müssten wir unser ganzes Projekt wieder einstellen. Dann fand unsere juristische Abteilung zur allgemeinen Verblüffung heraus, dass irgend jemand das Recht auf freie Meinungsäußerung bereits vor Jahrzehnten ins Grundgesetz geschrieben hatte. Man stelle sich das Hallo unter den Rezensenten vor, die nun noch dreister ihre persönlichen Wertungen einfließen ließen. Endgültig beruhigt waren wir aber erst, als sich herausstellte, dass alle unsere Leser an genau dem gleichen Übel litten. Denn kaum war in einer Besprechung schlüssig dargelegt worden, dass eine Platte unanhörbar sei, meldete sich garantiert ein Leser, um uns kurz und knapp das Gegenteil zu erklären.

"Okay, okay, es stört mich ja auch nicht, dass jemand meine Vorlieben nicht teilt. Aber ich mag es nicht, wenn über eine Platte, die mir sehr am Herzen liegt, in unsachlichem, abfälligen Ton geurteilt wird."

Niemand mag das, aber wir alle erleben es ständig. Den babyblauen Rezensenten geht es nicht anders, und sie machen sich solche Vorwürfe daher gern auch gegenseitig. Leider hat sich gezeigt, dass man eine negative Besprechung noch so oft umschreiben kann - irgend jemand wird sich dadurch immer provoziert fühlen. Es liegt gar nicht so sehr am Stil, sondern daran, dass Musik so starke Gefühle auslöst. So gesehen ist das Risiko, sich gekränkt zu fühlen, sogar eine der Bedingungen, um für Musik wirklich offen zu sein. Man sollte sich nicht darüber ärgern, dass man sich ärgert. Sondern einsehen, dass jeder, der Musik liebt, den gleichen Ärger kennt. Andernfalls wäre er empfindungslos, taub und hohl.

Zum Seitenanfang

Warum fehlt noch Platte yxz?


Das Babyblaue Team hat keine Listen abzuarbeitender Platten. Zwar ist unser Ziel, irgendwann einmal eine möglichst vollständige Sammlung von Progressive Rock-Rezensionen zu schaffen, aber wann in welcher Reihenfolge welche Platten besprochen werden, bleibt alleine den Rezensenten überlassen. Wir vertrauen darauf, dass sich Lücken im Laufe der Zeit von alleine schliessen werden.

Eine kleine Ausnahme stellen selbstverständlich Platten dar, die uns von Labels oder Bands zur Rezension zugeschickt wurden. Wir bemühen uns, diese zeitnah zu besprechen. Da die Babyblauen Seiten aber ein nicht kommerzielles, reines Freizeit- und Liebhaber-Projekt sind, bitten wir um Verständnis, falls es doch mal etwas länger dauern sollte: jeder der Rezensenten hat auch noch ein Leben abseits der Babyblauen Seiten.

Zum Seitenanfang

Was bedeutet die Abkürzung yzx in der Rezension xzy?


Einige der verwendeten Abkürzungen werdem im Glossar erklärt; siehe auch den Glossar-Eintrag "Abkürzungen"...

Zum Seitenanfang

Was bedeutet die Punktwertung hinter jeder Rezension?


Zur Gesamtgewichtung und Bedeutung des Punktwertungssystems gibt es eine eigene Erklärungsseite.

Zum Seitenanfang

Was bedeutet die Stilangabe zu den Platten?


Die "Besonderheiten/Stil"-Angabe zu den besprochenen Platten bedeutet lediglich, dass das entsprechende Album deutliche Anteile des angegebenen Stils besitzt und nicht, dass es komplett und streng diesem Stil zuzuordnen wäre. Z.B. wären reine Blues-Scheiben in aller Regel auf den Babyblauen Seiten deplatziert. Ein Album wie beispielsweise Jethro Tulls Erstling "This Was" gehört jedoch trotz der großen Blues-Anteile sicherlich auf diese Seiten. Diese Blues-Anteile werden durch die entsprechende Stil-Angabe angedeutet.

Ein Merkmal wie "instrumental" bedeutet, dass die entsprechenden Platten überwiegend instrumental sind. Die Angabe kann also auch vorkommen, wenn es kurze Gesangspassagen gibt oder die Stimme lediglich als ein weiteres Instrument eingesetzt wird, ohne so hervorzutreten, wie es bei Alben mit Text in der Regel der Fall ist. Ebenso im Falle "improvisiert": das besprochene Album ist überwiegend frei improvisiert, aber es kann natürlich auch einzelne komponierte Passagen geben.

Die meisten Stil-Benennungen und ihre Definitionen dürften allgemein bekannt sein, wobei unterschiedliche Detailauslegungen immer vorkommen... Einige der spezielleren Stile werden im Glossar erklärt: Konzeptalbum, ArtPop, Canterbury, Jazzrock / Fusion, Krautrock, Klassikrock/Adationen, Mathrock, Melodic Rock / AOR, NeoProg, New Art Rock, Postrock, ProgMetal, Psychedelic, RetroProg, RIO / Avant, Space Rock, Zeuhl

Zum Seitenanfang

Wo bekomme ich die besprochene Platte zxy?


Leider sind viele der hier besprochenen Platten im normalen Fachhandel nicht zu beziehen, da sie von kleinen, unabhängigen Plattenfirmen veröffentlicht werden, die oft keinen guten Vertrieb haben, so dass auch die grossen Onlinehändler wie Amazon oder JPC passen müssen oder nur teure Import-Versionen anbieten können.

Aber es gibt eine Reihe an spezialisierten Mailorder-Händlern, die auch Seltenes und Obskures führen. Eine kleine Liste solcher Händler haben wir für Euch auf unseren Links-Seiten bereitgestellt.

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum