SUCHE
Erweiterte Suche
Leitfaden: NeoProg der 90er Jahre
Aragon
Arena
Asgard
Clepsydra
Collage
Galahad
IQ
Jadis
Landmarq
Now
Pallas
Pendragon
Quidam
Persönliche Tips
Abraxas
Il Trono Dei Ricordi
STATISTIK
24728 Rezensionen zu 16924 Alben von 6590 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Il Trono Dei Ricordi

Il Trono Dei Ricordi

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1994
Besonderheiten/Stil: Klassischer Prog
Label: The Labyrinth; The Laser's Edge
Durchschnittswertung: 14/15 (1 Rezension)

Besetzung

Alessandro Lamuraglia keyboards
Erik Landley bass,sax
Stefano Cupertino electronics and effects
Paolo Lamuraglia guitars
Alberto Mugnaini vocals
Fabrizio Morganti drums

Gastmusiker

Fransesco Bocciardi bouzouki on The King Of Memories

Tracklist

Disc 1
1. The King of Memories 19,56
2. A Memorable Fancy 4,14
3. On The Rising Sun 13,34
4. Visions of the Daughters of Albion 18,03
Gesamtlaufzeit55:47


Rezensionen


Von: Heiko Westhagen @


Leider findet man nur selten eine Platte die einen wirklich umhaut. Hier haben wir ein solches Exemplar welches einen überzeugt daß 90% der restlichen Plattensammlung eigentlich nur als Frisbee Verwendung finden sollte.

Hier gibts Old-School Prog at its best. Basierend auf den Gedichten William Blakes (1757-1827) präsentiern die Italiener auf dieser CD alles was ich mir unter Prog vorstelle: Abwechlungsreiche Longsongs ohne Längen voller Gefühl und melodischen Passagen, Dramatik pur, bombatische Keyboardfanfaren und zartem Piano, tollen Gitarrensolos und eindringlichem (akzentfreiem) Gesang.

Obwohl es hier deutlich in Richtung Genesis, ELP usw. geht hat die Band doch einen hohen Wiedererkennungswert, sowie einen recht eigenen düsteren Touch (man höhre Track 2). Zweifler sollten sich die letzen 6 Minuten von Visions.. zu Gemüte führen, ähnlich druckvolle dramatische Passagen habe ich leider seit 'Suppers Ready' viel zu selten gehört.

Diese CD reißt mich immer wieder aus dem Sessel, und ist insgesamt für mich eine der besten ItaloProg-Scheiben aller Zeiten, und mindestens ebenso ein übersehenes Juwel wie Eris Pluvia und Tale Cue (und besser!).

Für alle Freunde des 70'ts Prog besteht absoluter Kaufzwang, wer jedoch Pendragon für anspruchsvoll hält sollte erst mal reinhören.

Anspieltipp(s): Alles
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 22.6.2002
Letzte Änderung: 22.6.2002
Wertung: 14/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum