SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
18.10.2018
Haken - The Mountain
17.10.2018
Circle - Katapult
Trigon - 30 Jahre Traumzeit
16.10.2018
Soft Machine - Hidden Details
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
Riverside - Wasteland
12.10.2018
Datashock - Kräuter der Provinz
Rotor - Sechs
Gösta Berlings Saga - ET EX
11.10.2018
Dream Theater - When dream and day reunite (Official bootleg)
ARCHIV
STATISTIK
24971 Rezensionen zu 17122 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

IQ

Seven stories into '98

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1998
Besonderheiten/Stil: Neoprog
Label: Giant Electric PEA
Durchschnittswertung: 8.5/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Paul Cook drums
Mike Holmes guitars
John Jowitt bass
Peter Nicholls vocals
Martin Orford keyboards, backing vocals

Tracklist

Disc 1
1. Capital letters (in surgical spirit land) 3:49
2. About lake five 5:27
3. Intelligence quotient 8:18
4. For christ`s sake 5:17
5. Barbell is in 4:54
6. Fascination 7:03
7. For the taking 4:33
8. It all stops here 7.53
9. Eloko Bella Neechi 5:16
Gesamtlaufzeit52:30
Disc 2
1. Capital letters (in surgical spirit land) 3:46
2. About lake five 5:01
3. Intelligence quotient 6:55
4. For christ`s sake 5:05
5. Barbell is in 5:31
6. Fascination 5:56
7. For the taking 4:17
8. It all stops here 6:57
Gesamtlaufzeit43:28


Rezensionen


Von: Thorsten Gürntke @ (Rezension 1 von 2)


IQ scheinen derzeit in einem Arbeitsrausch zu sein, der seinesgleichen sucht. Nach dem Live-Box-Set und Subterranea, ist dies nun die dritte Doppel-CD in Folge.

Dazu ist zu sagen, daß es sich dabei um das Demo-Band 'Seven Stories Into Eight' von 1981/82 handelt, welches sowohl in der Original-Version, als auch in einer komplett neu eingespielten Version vorhanden ist. Es ist schon erstaunlich, was man mit heutiger Technik aus verstaubten Songs machen kann. Wer es nicht glaubt, der soll sich bitte einmal den Unterschied anhören. 'Seven Stories Into '98' kommt mit einer Frische daher, die einer gesundem Meeresbrise entspricht. Songs wie 'About Lake Five', 'For Christ's Sake', 'Fascination' oder die vollkommen geniale Version von 'It All Stops Here' rauschen einem um die Ohren, als wäre es ein frischer Wind. Als besonderen Schmankerl hat man noch ein bisher unveröffentlichtes Stück mit aufgenommen (Eloko Bella Neechi), welches ruhig und beschaulich das 'Demo' ausklingen läßt.

Selbst das so -... ähem - "experimentelle" 'Barbell Is In', welches auf dem Demo der absolute Rohrkrepierer ist, wurde ein wenig aufgefrischt. Zwar ist der Song immernoch der Schlechteste auf dem Album, aber hier wenigstens erträglich, da man die Drum-Machine im Schrank gelassen hat und gegen einen Bongo-mäßigen Beat ersetzt hat.

Einziger Nachteil: 'Seven Stories Into '98' gibt es nur auf den Konzerten zu erstehen. Oder man kann das Album auch beim Fan-Club anfordern. Lohnenswert ist es allemal, für IQ-Fans sicherlich sogar Pflicht.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 30.5.1998
Letzte Änderung: 17.1.2004
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

Von: Jörg Schumann @ (Rezension 2 von 2)


1982 nahm die Band ein Demotape auf, welches den Titel "Seven stories into eight" trug. Diese Bänder wurden in drei verschiedenen Editionen an Konzerten der Band verkauft. Keines der Stücke fand jedoch den Weg auf eine LP oder CD. Erst 1991, nach einer zweijährigen Bandpause im Anschluss an das letzte Album und dem nicht verlängerten Plattenvertrag, erschien auf der CD "J`ai Polette d`Arnu" das wunderschöne Stück "Intelligence Quorient". IQ waren zu der Zeit dabei, alle ihre alten Masterbänder zusammenzukaufen und gründeten das eigenes Label GEP. Mit dieser ersten Platte unter eigener Regie wurde Geld eingespielt, um alle Rechte an früherem Material der Band zu erwerben und weitere Bands unter Vertrag zu nehmen. Mit Ausnahme des Stückes "I.Q." und der schönen Ballade "Sera Sera" ist diese 91er Platte jedoch ziemlich belanglos.

Auf jahrelangen Wunsch und Drängen der grossen IQ-Fangemeinde wurde SSI '98 endlich wieder released. Und nicht nur das: da die alten Masterbänder schon lange nicht mehr existierten, spielte man die Stücke gleich komplett neu ein und veröffentlichte sie zusammen mit den alten Stücken, welche von irgendeinem Demotape gemastert wurden, als Doppel-CD.

Musikalisch ist SSI '98 nicht besonders spektakulär. Die ersten zwei Titel sind kurze, belanglose Stückchen, es folgt das geniale "IQ", welches von der Grundstimmung her an "Nostalgia" erinnert. For Christ`s sake glänzt durch ein wunderschönes Gitarrensolo am Ende, "Barbell is in" ist ziemlich langweilig, die nächsten beiden Titel ebenso. Mit "It all stops here" kommt ein beliebtes Live-Stück, bevor der letzte Titel nochmal ein wenig aufdreht und Spass macht. Im grossen und ganzen ist diese Musik aber zu wenig "progressiv". In Ansätzen (track 3/4/9) ist der spätere Stil schon erkennbar, aber der Rest ist banaler Poprock.

Also letztlich nur was für IQ-Fans die jeden Schnippsel brauchen. CD 1 klingt gut, CD 2 ist kult (gemäss Martin Orford hört man bisweilen im Hintergrund den Kühlschrank brummen).

Anspieltipp(s): IQ, For christ`s sake
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 1.8.2002
Letzte Änderung: 7.3.2011
Wertung: 8/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von IQ

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1983 Tales From The Lush Attic 12.00 3
1985 The Wake 11.00 2
1985 Living Proof 10.00 2
1987 Nomzamo 8.00 2
1989 Sold on you (single) - 1
1989 Nine in a pond is here 8.00 1
1989 Are you sitting comfortably? 6.00 1
1991 J'ai Pollette D'arnu 8.50 2
1993 Ever 10.33 4
1996 Forever Live 11.00 3
1997 Subterranea 12.25 4
1999 The lost attic (a collection of rarities 1983-1999) 6.75 4
2000 Subterranea - The Concert 10.00 2
2000 The Seventh House 11.25 4
2002 Subterranea - The Concert (DVD) 11.00 1
2003 The archive collection - IQ20 10.00 2
2004 The twentieth anniversary show (DVD) 10.67 3
2004 Dark Matter 10.80 6
2006 Stage - Dark Matter Live In America And Germany 2005 (DVD) 11.00 2
2007 Forever Live : Live at the Stadthalle Kleve Germany : June 12 1993 (DVD) 11.50 2
2008 Frequency Tour CD 7.00 1
2009 Frequency 10.00 5
2010 The Wake - Live at De Boerderij - 1
2011 Re:Mixed - 1
2012 Live from London (DVD) 11.00 2
2012 IQ30 - Live In Zoetermeer 10.00 1
2014 The Road of Bones 10.67 3
2015 Live On The Road Of Bones 11.00 1
2017 Scrape Across The Sky 11.00 1
2017 Tales From A Dark Christmas 11.00 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum