SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
Major Parkinson - Blackbox
ARCHIV
STATISTIK
24089 Rezensionen zu 16462 Alben von 6400 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Michael Gira

Drainland

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1995 (als Bonus-CD in der Neuausgabe von Swans: "The Great Annihilator" enthalten)
Besonderheiten/Stil: Folk; Independent / Alternative; Postrock; sonstiges
Label: Young God Records
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Michael Gira Gesang, Gitarre, Samples, Sounds
Jarboe Keyboards, Samples, Gesang
Bill Rieflin Keyboards, Bass, Samples, Sounds

Gastmusiker

Jenny Wade Bass (10)
Anton Fier Schlagzeug (10)
Clinton Steele Gitarre (10)
Christoph Hahn Gitarre (10)

Tracklist

Disc 1
1. You See Through Me 5:43
2. Where Does Your Body Begin? 3:07
3. I See Them All Lined Up 4:14
4. Unreal 4:44
5. Fan Letter 7:03
6. Your Naked Body 2:31
7. Low Life Form 3:42
8. If You… 4:42
9. Why I Ate My Wife 5:52
10. Blind 4:36
Gesamtlaufzeit46:14


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Michael Gira, gebroen 1954 in Los Angeles, ist vor allem als Sänger und Frontmann der Swans bekannt, die von 1982 bis 1997 und noch einmal von 2010 bis 2017 existierten. Neben Alben mit anderen Projekten (etwa Angels of Light während der ersten Swans-Pause) gibt es von ihm auch einige Soloalben. Dazu gehört etwa Drainland aus dem Jahre 1995. Dieses wurde im Frühjahr 2017 gemeinsam mit dem ebenfalls 1995 erschienenen The Great Annihilator von Swans auf einer Doppel-CD wiederveröffentlicht.

Begleitet wird Michael Gira hierauf von Jarboe und Bill Rieflin, die damals auch zu Swans gehörten. Lediglich auf dem einige Jahre zuvor aufgenommenen Blind sind noch weitere Musiker dabei, darunter mit Christoph Hahn und Clinton Steele zwei weitere Swans-Musiker sowie Ex-„Pere Ubu“ Anton Fier.

Die Musik auf Drainland ist der von Giras Stammband recht ähnlich. Die reduzierte Besetzung sorgt natürlich für ein etwas verändertes Klangbild, aber die typischen Swans-Ingredienzen wie der häufige Einsatz repetitiver Patterns finden sich auch hier. Insgesamt hat die Musik aber einen stärkeren akustischen, bisweilen folkigen Charakter, beschränkt Michael Gira sich doch häufig auf akustische Gitarre. Dazu kommen vielfach allerlei Klangeffekte wie eingespielte Stimmen oder diverse Noise-Einlagen.

Manches erreicht dabei durchaus die Intensität von Swans, etwa I See Them All Lined Up oder Fan Letter mit dem typischen monotonen Gehämmere zu Giras hier eher gesprochenem als gesungenem Text. Anderes dagegen ist mir etwas zu luftig-leicht und schlicht geraten, etwa Where Does Your Body Begin? oder Your Naked Body, die mit ihrem einfachen Geschrammel auf der Klampfe schon eher nach gewöhnlichem Singer/Songwriter klingen. Schließlich gibt es auch Noise-Experimente, die gelegentlich an Peter Hammills Soloalben der späten 70er erinnern; Songs wie If You… oder Why I Ate My Wife könnte ich mir ohne weiteres auch auf Hammills The Future Now vorstellen.

Insgesamt ist Drainland eine etwas ducheinandere Angelegenheit. Die Songs sind mal mehr, mal weniger gelungen, es fehlt ein bisschen die kohärente Linie. Als hätte Michael Gira spontan unterschiedlichste Ideen gesammelt. Für Swans-Liebhaber ist es auf jeden Fall eine lohnenswerte Ergänzung, und da man das Album sowieso nur noch als Dreingabe zu The Great Annihilator bekommt, erübrigt sich eine Empfehlung.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 5.11.2017
Letzte Änderung: 5.11.2017
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum