SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.6.2018
Syrinx Call - The Moon On A Stick
Galaxy Space Man - Unravel
Widek - Dream Reflection
19.6.2018
The Soft Machine Legacy - Burden of Proof
Heldon - It's Always Rock'n'Roll
18.6.2018
Il Bacio della Medusa - Seme
17.6.2018
Temple - Temple
Jack O'The Clock - Repetitions Of The Old City II
Bad Dreams - Chrysalis
Corde Oblique - Back Through The Liquid Mirror
16.6.2018
Sensitiva Immagine - E tutto cominciò così
Pyramid - Pyramid
15.6.2018
Real Ax Band - Just Vibrations - Live at Quartier Latin
Tusmørke - Fjernsyn i farver
Christian Fiesel - The Dark Orb
HAGO - HAGO
14.6.2018
Karmic Juggernaut - The Dreams That Stuff Are Made Of
Not A Good Sign - Icebound
ARCHIV
STATISTIK
24721 Rezensionen zu 16920 Alben von 6590 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Holger Czukay

On The Way To The Peak Of Normal

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1981 (CD-Reissue 2015, Grönland Records)
Besonderheiten/Stil: sonstiges
Label: Welt-Rekord/EMI
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Holger Czukay Voice, Guitar, Organ, Vocoder, Bass, French Horn, Flute, Radio, Mouthorgan, Congas, Effects, Drums

Gastmusiker

Jake Liebezeit Drums
Jah Wobble Bass (Track 5)
Conny Plank Cemetary Synthesizer Violin (Track 3)
Uwe Jahnke Gitarre (Track 2)
Ulli Pitch Schlagbass (Track 2)
Jürgen Wolter Orgel, Radio (Track 2)
Harry Rag Stimme (Track 2)

Tracklist

Disc 1
1. Ode to perfume

1. Willkommen an Bord (A Welcome)
2. Choral der Majestätischen (Chorale of the Majestic)
3. Ballade (Ballad)
4. Die Maskulinen marschieren (The Males are marching)
5. Aus der Nebelwand (Out of the Fogbank)
6. hinein in den (Into)
7. Schlusschoral der Majestätischen (The final Chorale of the Majestic)
8. Düfte (flagrant)

18:09
2. On the way to the peak of normal 7:37
3. Witches' multiplication table 4:57
4. Two bass shuffle 2:18
5. Hiss’N’Listen   (4:50 auf der LP) 3:52
Gesamtlaufzeit36:53


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Bei der Schallplattenherstellung werden Tonbänder hauptsächlich zur naturgetreuen Aufnahme und Wiedergabe von Schallereignissen benutzt, obwohl deren charakteristische Eigenschaften eine Fülle schöpferischer Möglichkeiten bieten. Ähnlich wie beim Film wurde der Tonträger dieser Schallplatte einer Fülle von Behandlungen unterzogen, u.a. tausenden von Schnitten und angereicherten Kopien, die zu einem neuen Ganzen zusammengesetzt – sprich komponiert – wurden.

Das Studio mit seinen technischen Möglichkeiten bietet dem kreativen Musiker Gelegenheit seine eigenen Arbeitsmethoden zu entwickeln. So wie ein Maler mit Farbe und Pinsel sein Bild auf die Leinwand bringt, so ist hier die Musik eher auf Band gemalt worden, als dass sie im herkömmlichen Sinne produziert wurde.

So schreibt Holger Czukay auf der Innenhülle seines zweiten bzw. dritten (je nachdem, ob man "Canaxis" zählt) Albums, dem 1981 erschienenen "On The Way To The Peak Of Normal". Also, auf der Innenhülle der mir vorliegenden Original-LP steht das. Im Beiheft der mir ebenfalls vorliegenden CD von Grönland Records ist er nicht zu finden. Dort erzählt Czukay eher Historisch-Biografisches zur Aufnahme und der Zeit in der sie entstanden ist.

Etwas verwirrend ist allerdings, dass er dortselbst feststellt, dass "Ode to perfume" nun vervollständigt vorliegen würde, da man damals einen Teil hat weglassen müssen, da die Nummer sonst zu lange für eine Vinyl-Seite geworden wäre. Auf der Original-LP ist die Nummer aber genausolang wie auf der CD (etwas über 18 Minuten). Überhaupt ist das oben angegebene, von der CD stammende Tracklisting weitestgehend identisch zu dem der LP. Nur das abschließende "Hiss’N’Listen" ist nun eine Minute kürzer (warum auch immer). Ich habe auch einmal die auf der LP zu findenden Untertitel von "Ode to perfume" eingetragen (die CD verschweigt diese). Der letzte Teil "Düfte" ("fragrant" in der englischen Version) taucht bei einigen Reissues des Albums als eigener Titel auf. Von Grönland Records scheint es auch noch eine verkürzte Version des Albums als LP (EP?) zu geben, und eine Remix-LP. Wirklich verwirrend!

In musikalischer Hinsicht setzt Czukay hier den mit "Movies" begonnen Weg fort. Wie eingangs beschrieben wurden die Nummern aus allerlei Klangfragmenten, Instrumentaleinlagen, Radiofetzen und Sounds zusammen gebastelt und weiterverarbeitet. "Ode to perfume" stellt sich so als eine Art Suite oder Patchwork dar, dass luftig und entspannt, allerdings versehen mit recht schneidenden Gitarrensounds vor sich hin mäandert, so ein wenig im Stil (oder der Atmosphäre) von Cans "Flow Motion", allerdings fragmentierter und vielschichtiger, dabei aber durchaus homogen verwoben. Eine Art komplexes Schwoofen ist das Ergebnis, eher entspannt, aber doch seltsam, angeschrägt und unkommerziell. Weltmusikalisches ist diesmal kaum auszumachen.

Stilistisch ähnlich geht es auf der zweiten Seite weiter. Der Titeltrack entstand beim gemeinsamen Tonschaffen mit der Punk-Art-Formation S.Y.P.H., an zweier deren Alben Czukay als Musiker und Produzent damals beteiligt war. "Witches’ multiplication table" ist eigentlich eine Nummer der Vampyrettes, das Duo Plank/Czukay, das damals auch eine eigene EP veröffentlicht hat. Nach der schon 1976 entstandenen vertrackten Bassnummer "Two bass schuffle" schließt dann das schon erwähnte "Hiss’N’Listen" mit Jah Wobble am Bass das kurzweilige (und etwas kurze) Album ab. Mehr mit Wobble sollte dann auf dem 1982 veröffentlichten "Full Circle" folgen.

"On The Way To The Peak Of Normal" ist eine ziemlich unterhaltsame Angelegenheit, zumindest für Freunde seltsamer Klangbasteleien im krautigen Geiste. Wie schon angedeutet, ist das Ganze dabei aber durchaus rund und geruhsam ausgefallen, hat aber auch seine Ecken und Kanten. Sehr eigen klingt das alles zudem auch. Czukay hatte seinen Stil gefunden.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 8.6.2018
Letzte Änderung: 9.6.2018
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Holger Czukay

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1969 Canaxis 10.00 1
1979 Movies 11.00 1
1987 Rome Remains Rome 9.00 1
1989 Radio Wave Surfer 11.00 1
1993 Moving Pictures 12.00 1
1999 Good Morning Story 11.00 1
2000 La Luna 11.00 1
2001 Linear City 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum