SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Reflexionen zum Progressive Rock (16.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
Major Parkinson - Blackbox
15.11.2017
LUMENS - LUMENS
Lorenzo Feliciati - Elevator Man
Basta! (It.) - Elemento Antropico
Suburban Savages - Kore Wa!
Gran Turismo Veloce - Di Carne, Di Anima
ARCHIV
STATISTIK
24083 Rezensionen zu 16459 Alben von 6398 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Cluster

Zuckerzeit

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1974
Besonderheiten/Stil: Elektronische Musik; Krautrock
Label: Spalax
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Dieter Moebius Orgel, Klavier, Rhythmusmaschine, Synthesizer, E-Gitarre, Hawaiigitarre
Hans-Joachim Roedelius Orgel, Klavier, Rhythmusmaschine, Synthesizer, E-Gitarre, Hawaiigitarre

Tracklist

Disc 1
1. Hollywood 4:40
2. Caramel 3:00
3. Rote Riki 6:10
4. Rosa 4:08
5. Caramba 3:55
6. Fotschi Tong 4:15
7. James 3:18
8. Marzipan 3:15
9. Rotor 2:38
10. Heiße Lippen 2:20
Gesamtlaufzeit37:39


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Ab 1973 arbeiteten D. Moebius und H.-J. Roedelius neben ihrem Projekt Cluster noch zusammen mit dem ehemaligen Neu! Musiker Michael Rother unter dem Namen Harmonia. So dauerte es nach "Cluster II" zwei Jahre, bis mit "Zuckerzeit" ein neues Cluster Album erschien, und dieses zeigt einen deutlich gewandelten Stil, weg von den Lärmgebirgen ihrer frühen Alben. Jeder der beiden Musiker hat fünf Stücke komponiert, und diese sind von sehr unterschiedlichem Charakter.

Moebius' Kompositionen (Nr. 2, 3, 5, 7, 9) sind von eindeutig experimentellerer Natur. Von einer monotonen Rhythmusmaschine begleitet, flirren und schwirren dem Hörer seltsam schräge und doch eingängige elektronische Klangschleifen ins Ohr ("Rote Riki"), schwerfällig holpernde E-Gitarren hämmern sich in die Gehörgänge ("James", der einzige Titel, der an die frühen Cluster erinnert), oder es herrscht völliges elektronisches Chaos ("Rotor"). Trotzdem wirken alle diese Stücke (na ja, vielleicht mit Ausnahme von "James") melodisch, leichtfüßig, aber nie banal. "Caramel" scheint sogar den tanzbaren Synthie-Pop der 80er vorwegzunehmen, bis das Stück plötzlich immer mehr von Freiformgeräuschen überlagert wird.

Die von H.-J. Roedelius komponierten Titel (Nr. 1, 4, 6, 8, 10) sind keineswegs konventionell, eher sind sie von einer pastoralen Ruhe geprägt, auch wenn sie teilweise in flottem Tempo gehalten sind ("Fotschi Tong"). Im Hüllentext zu seinem Soloalbum "Selbstportrait", dessen Aufnahmen zur gleichen Zeit entstanden, schreibt er, die Musik sei "unter dem Eindruck der lieblichen Landschaft [...] in lauen Sommernächten" entstanden - das könnte auch für seine Beiträge zu "Zuckerzeit" gelten, die vom Klangcharakter her sehr ähnlich sind. Mit der "lieblichen Landschaft" ist übrigens das Weserbergland gemeint. Doch auch Roedelius streut ab und an ein paar schräge Sequenzen ein ("Marzipan"), die aber stets mit einer ironischen Leichtigkeit daherkommen.

Fazit: ein sehr schönes un-ernstes und doch ambitioniertes und anspruchsvolles Werk, das beim ersten Hören vielleicht nicht so spektakulär erscheint, aber dennoch voller skurriler Einfälle steckt.

Anspieltipp(s): Rote Riki, Fotschi Tong, Marzipan
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 21.4.2002
Letzte Änderung: 23.4.2016
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Cluster

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1971 Cluster 71 9.00 1
1972 Cluster II 10.50 2
1976 Sowiesoso 11.50 2
1977 Cluster & Eno 10.00 1
1978 After the Heat 11.00 1
1979 Grosses Wasser 9.00 1
1981 Curiosum 11.00 1
1990 Apropos Cluster 12.00 1
1994 One Hour 11.00 1
1997 Japan 1996 live 11.00 1
2009 Qua 11.00 2
2015 USA live 11.00 1
2015 Japan live 11.00 1
2016 1971-1981 12.00 1
2016 Kollektion 06: Cluster 1971-1981 11.00 1
2017 Konzerte 1972/1977 8.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum