SUCHE
Erweiterte Suche
Leitfaden: ProgMetal
Dream Theater
Fates Warning
Pain of Salvation
Psychotic Waltz
Queensryche
Shadow Gallery
Sieges Even
Symphony X
Threshold
Watchtower
Persönliche Tips
Anacrusis
Magellan
Opeth
Voivod
STATISTIK
24717 Rezensionen zu 16917 Alben von 6589 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Anacrusis

Screams and Whispers

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1993 (1999 wiederveröffentlicht)
Besonderheiten/Stil: Metal; Progmetal
Label: Metal Blade
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Kenn Nardi Gesang, linke Gitarre
Kevin Heidbreder rechte Gitarre
John Emery Bass
Paul Miles Schlagzeug

Tracklist

Disc 1
1. Sound the alarm 5:36
2. Sense of will 4:49
3. Too many prophets 5:26
4. Release 4:16
5. Division 4:32
6. Tools of separation 6:19
7. Grateful 5:13
8. A screaming breath 4:15
9. My soul's affliction 4:29
10. Driven 5:48
11. Brotherhood 6:49
12. Release (remix)   (Bonus Track) 4:20
Gesamtlaufzeit61:52


Rezensionen


Von: Georg Heep


Zwei Jahre nach "Manic Impressions" meldeten sich Anacrusis mit ihrem vierten und in meinen Augen besten Album wieder. Es sollte leider ihr letztes Lebenszeichen sein, denn Ende 1993 verloren sie ihren Vertrag bei Metal Blade und lösten sich auf.

"Screams and whispers" stellt die logische Weiterentwicklung von "Manic Impressions" dar. So wurden die den Vorgänger auszeichnenden Merkmale beibehalten: Kenn Nardis abwechselnd derb kreischende und wunderschöne Stimme, die depressiven Melodien und die groovenden Thrashriffs. Man löste sich aber vom doch sehr technischen Sound, der zwar die düstere und dichte Atmosphäre von "Manic Impressions" ausmachte, die musikalischen Möglichkeiten aber limitierte. Vielleicht wollten die Musiker nicht auf der Stelle treten, vielleicht hatten sie aber auch einfach ein glücklicheres Händchen beim Produzieren. Jedenfalls kam Farbe ins graue Anacrusisland. Man könnte die Musik jetzt besser mit Prog Thrash als mit Techno Thrash beschreiben. Insbesondere "Tools of Separation", "Grateful" und das abschließende "Brotherhood?" überraschen den Hörer mit Synthie-Klängen, die der Musik eine zusätzliche Tiefe geben, auch wenn sie für sich genommen recht einfach gehalten sind. Die einzelnen Lieder entwickeln so mehr Eigenleben als auf "Manic Impression", meiner Meinung tut das der Gesamtatmosphäre aber keinen Abbruch (allerdings habe ich in diesem Punkt schon andere Meinungen - wohl von alten und daher "echten" Fans - gehört).

Ich glaube die Entscheidung, welcher der beiden CDs (MI oder SaW) man den Vorzug gibt, hängt davon ab, wie einem diese Keyboard-Farbtupfer gefallen. Ich mag es in diesem Fall lieber etwas bunter, besonders "Brotherhood?" mit seinem fast orchestralen abschließenden Teil ist ein Stück sehr intensive und gelungene Musik. Fast möchte man glauben, Anacrusis hätten in ihrem nächsten Album tatsächlich mit einem Orchester zusammengearbeitet.

Davon abgesehen ist "Screams and whispers" immer noch aggresiv, wenn auch etwas gedämpfter, und der Kopf bleibt auch nicht still, hier sei auf "Sense of Will" verwiesen. Insgesamt ist das Tempo noch etwas mehr gedrosselt geworden. Das Album endet mit einem Remix von "Release", der etwas ruhiger als das Original rüberkommt und nicht unbedingt lebensnotwendig ist.

Auch "Screams and whispers" wurde 1999 wiederveröffentlicht, diesmal höre ich keinen Brennfehler. Danke!

Im Ergebnis ist "Manic Impressions" zwar das kultigere Album, "Screams and whispers" aber das bessere, außerdem der sanftere Einführungskurs für Neulinge. Insgesamt zwei Pünktchen mehr, ich bin mir sicher, daß das nicht das kreative Ende der Band gewesen wäre.

Anspieltipp(s): Release, Tools of Separation
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 22.4.2002
Letzte Änderung: 23.4.2002
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Anacrusis

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1991 Manic Impressions 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum