SUCHE
Erweiterte Suche
ALBEN 1970
Aardvark - Aardvark
Ache - De Homine Urbano
Affinity - Affinity
Ahora Mazda - Ahora Mazda
Alice - Alice
Alrune Rod - Hej Du
Ame Son - Catalyse
Amon Düül - Collapsing
Amon Düül - Paradieswärts Düül
Amon Düül II - Yeti
Annexus Quam - Osmose
Aquila - Aquila
Atomic Rooster - Atomic Rooster
Atomic Rooster - Death Walks Behind You
Audience - Friend's Friend's Friend
Brian Auger - Befour
Brian Auger - Brain Auger´s Oblivion Express
Kevin Ayers - Shooting at the moon
Il Balletto Di Bronzo - Sirio 2222
Barclay James Harvest - Barclay James Harvest
Peter Bardens - The Answer
Syd Barrett - Barrett
Syd Barrett - The Madcap Laughs
The Beatles - Let it be
Beaver & Krause - In A Wild Sanctuary
Beggar's Opera - Act One
Black Widow - Sacrifice
Victor Brady - Brown Rain
Brainchild - Healing of the lunatic owl
Pete Brown & Piblokto! - Things May Come And Things May Go, But The Art School Dance Goes On Forever
Pete Brown & Piblokto! - Thousands On A Raft
Jack Bruce - Things we like
Burnin Red Ivanhoe - Burnin Red Ivanhoe
Can - Soundtracks
Captain Beefheart - Lick My Decals Off, Baby
Caravan - If I Could Do It All Over Again, I'd Do It All Over You
Charlies - Buttocks
Chicago - Chicago II
Colosseum - Daughter Of Time
Cressida - Cressida
Curved Air - Air Conditioning
Day Of Phoenix - Wide Open N-Way
Delivery - Fools Meeting
Drosselbart - Drosselbart
Earth & Fire - Earth & Fire
East Of Eden - Snafu
Eden Rose - On The Way To Eden
Egg - Egg
Ekseption - Beggar Julia's Time Trip
Embryo - Opal
Emerson, Lake & Palmer - Emerson, Lake & Palmer
Family - A song for me
Family - Anyway
Fantasy (US) - Fantasy
G.F. Fitz-Gerald - Mouseproof
Flaming Youth - ARK 2
Flower Travellin' Band - Anywhere
Focus - In And Out Of Focus
Food Brain - Social Gathering
Formula Tre - Dies Irae
Ron Geesin & Roger Waters - Music from The Body
Genesis - Trespass
Gentle Giant - Gentle Giant
Gomorrha - Trauma
Gong - Magick Brother
Gracious! - Gracious!
Gravy Train - (A Ballad of) A Peaceful Man
Gravy Train - Gravy Train
The Group (Ita.) - The Feed-Back
Guru Guru - Ufo
Bruce Haack - The Electric Lucifer
Bo Hansson - Lord Of The Rings
Roy Harper - Flat, Baroque and Berserk
Hawkwind - Hawkwind
High Tide - High Tide
If - If
If - If 2
Ihre Kinder - 2375 004 (Jeanscover)
International Harvester - Hemat
Jackson Heights - King Progress
Jazz Q - Coniunctio
Jethro Tull - Benefit
Julian´s Treatment - A Time Before This
Kuni Kawachi - Kirikyogen
King Crimson - In The Wake Of Poseidon
King Crimson - Lizard
Kluster - Klopfzeichen
Limbus 4 - Mandalas
Locomotive - We Are Everything You See
Henry Lowther Band - Child Song
Made In Sweden - Made In England
Magma - Magma
Manfred Mann Chapter Three - Volume 2
Gérard Manset - La Mort d'Orion
Máquina! - Why? Máquina!
Marsupilami - Marsupilami
Martin Circus - Acte II
May Blitz - May Blitz
McDonald & Giles - McDonald & Giles
Missus Beastly - Missus Beastly (1970)
Modry Efekt - Coniunctio
Mogul Thrash - Mogul Thrash
The Moody Blues - A Question of Balance
Motherhood - Doldinger’s Motherhood
Mr. Albert Show - Mr. Albert Show
Música Dispersa - Música Dispersa
The Nice - Five Bridges
Nosferatu - Nosferatu
Nucleus - Elastic Rock
Nucleus - We'll Talk About It Later
Orange Peel - Orange Peel
Organisation - Tone Float
Os Mundi - Latin Mass
Osmosis - Osmosis
Out Of Focus - Wake up!
Pan - Pan
Patto - Patto
Pentangle - Cruel Sister
Pink Floyd - Atom Heart Mother
Jean-Luc Ponty - King Kong
Popol Vuh (Dt.) - Affenstunde
Procol Harum - Home
Quiet World - The Road
Rainbow Band - Rainbow Band
Rare Bird - As your mind flies by
Raw Material - Raw Material
Red Noise - Sarcelles - Lochères
Catherine Ribeiro + Alpes - nº2
Claudio Rocchi - Viaggio
Room - Pre-Flight
Samurai (JPN/UK) - Samurai
Skin Alley - Skin Alley
Skin Alley - To Pagham And Beyond
Soft Machine - Third
Staff Carpenborg and The Electric Corona - Fantastic Party
The Strawbs - Just a collection of Antiques and curios
Supersister - Present From Nancy
Supertramp - Supertramp
Sweet Smoke - Just A Poke
Syrinx (70er) - Syrinx
T2 - It'll All Work Out In Boomland
Tangerine Dream - Electronic Meditation
Tasavallan Presidentti - Tasavallan Presidentti (II)
Third Ear Band - Third Ear Band
Titus Groan - Titus Groan
Träd, Gras och Stenar - Träd, Gras och Stenar
Traffic - John Barleycorn Must Die
Trees - On The Shore
Trees - The Garden of Jane Delawney
Triangle (Fra.) - Triangle (Vol. 1)
The Trip - The Trip
Trúbrot - Undir Áhrifum
Twink - Think Pink
Uriah Heep - Salisbury
Van der Graaf (Generator) - H to He Who am the Only One
Van der Graaf (Generator) - The Least We Can Do Is Wave To Each Other
Vangelis - Sex Power
Various Artists - Zabriskie Point
Igor Wakhevitch - Logos
Warm Dust - And It Came To Pass
Waterloo - First Battle
Web - I Spider
Web - Theraphosa Blondi
Wigwam - Tombstone Valentine
Robert Wyatt - The End of an Ear
Yes - Time And A Word
Frank Zappa - Burnt Weeny Sandwich
Frank Zappa - Chunga's Revenge
Frank Zappa - Weasels Ripped My Flesh
Zweistein - trip, flip out, meditation
<< 19691971 >>
STATISTIK
24911 Rezensionen zu 17078 Alben von 6653 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Staff Carpenborg and The Electric Corona

Fantastic Party

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1970 (CD-Reissue von Daily Records)
Besonderheiten/Stil: Krautrock
Label: Maritim
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. All Men Shall Be Brothers Of Ludwig 5:15
2. The Every Day´s Way Down To The Suburbs 4:20
3. Lightning Fires, Burning Sorrows 3:27
4. Swing Low, If Like To Do 5:09
5. Stainy Heavy Needles 4:59
6. P.A.R.T.Y 4:15
7. Let The Thing Comin´ Up 3:55
8. Shummy Poor Clessford Idea In Troody Tapestry Noodles 4:44
9. Afro Rock   (Bonustrack CD-Reissue) 3:48
Gesamtlaufzeit39:52


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


"Fantastic Party", das größte Geheimnis der Krautrockgeschichte! "Die Tanzplatte für heiße Stunden!", steht da auf der LP zu lesen, "Staff Carpenborg and The Electric Corona". Staff Carpenborg hieß (oder heißt ) angeblich Paul Bucher. Wer sich hinter The Electric Corona verbirgt ist nicht bekannt.

1970 erschien diese LP auf dem Maritim-Label - soviel ist gesichert - das ansonsten eher für lockere Unterhaltung, Schmalspur-Swing à la James Last und Humba-Tätärä-Bierzeltmuzak (wie im Beiheft des CD-Reissues von "Fantastic Party" zu lesen ist) zuständig war. "Fantastic Party" wurde als Tanzplatte angepriesen. Ich vermute aber, selbst 1970 muss das eine reichlich bizarre Party gewesen sein, auf der diese Scheibe gut angekommen wäre. "Fantastic Party" bietet Krautrock pur, ein seltsames psychedelisch-progressives Durcheinander, wie man es vielleicht von einer Kreuzung aus The Can, den frühen Pink Floyd und Amon Düül II erwarten könnte.

"All Men Shall Be Brothers Of Ludwig" erinnert z.B. an Can, an "Mushroom" von "Tago Mago". Motorisch-monoton dahinschreitende Rhythmen, ein dahinhüpfender Bass, schräge Orgeleinlagen, Gitarrengeplinge und einige verhaltene Elektronikspielereien gibt es da zu hören. Eingestreut in das Ganze sind zudem diverse Anspielungen an Beethovens 5. Symphonie. Ähnlich eigenartig und schräg ist der Rest des Albums. Psychedelisch-elektronisch-krautige Seltsamkeiten kommen hier aus den Boxen, bestimmt von E-Gitarre, Bass, Orgel, Perkussion (Vibraphon und allerlei Glockiges) und Schlagzeug, gelegentlich verziert mit Einlagen an Flöte und Sax und einigen wenigen Gesangseinlagen. Recht rhythmisch und treibend ist das die Musik organisiert, zum Tanzen eben. Für Tänzer allerdings, die sich vorher mit entsprechenden bewusstseinserweiternden Substanzen präpariert haben. Durchgeknallt und "stoned" wird hier musiziert, dabei aber sehr einfallsreich und qualitätvoll. Die Musiker und der Produzent verstanden ihr Handwerk. Von Dilettantismus keine Spur.

Wer hier musiziert ist wie gesagt unbekannt (bis auf die wahre Identität des Herrn Carpenborg). Die Klangqualität ist gut, die Scheibe ist sehr druckvoll produziert, was Spekulationen gefördert hat, dass das Ganze eine Fälschung ist, ein Pseudo-Krautrock, produziert irgendwann in den 90er Jahren. So etwas hat es in der Tat gegeben (man nehme z.B. die angeblich in den 70er Jahren entstandenen Einspielungen der Cozmic Corridors, von The Nazgul, Golem oder Temple, die auf dem psi-fi-Label erschienen sind), doch Staff Carpenbourg and The Electric Corona sind echt. Die LP hat es wirklich gegeben. Die Abbildung des scheusslichen Originalcovers unter der CD-Halterung belegt dies (für die CD wurde ein neues Cover entworfen) und Knacken und Knistern sind nicht zu überhören (für die CD-Produktion hat offenbar eine gut erhaltene LP als Vorlage gedient). Es könnte durchaus sein, dass hier bekanntere Krautrocker anonym am Werke waren. Wer weiß.

Die Bonusnummer stammt übrigens von einer anderen Maritim-LP. Hier sind angeblich Ken James & The Rockers zu hören, wer auch immer das gewesen sein mag. Die LP bietet sonst Dixieland-Jazz, nur "Afro Rock" klingt völlig anders. Die Nummer scheint eher der Carpenborg-Session zu entstammen. In der Tat passt das Stück sehr gut hier rein. Die Macher von Daily Records (dort ist dieses CD-Reissue erschienen), vermuten jedenfalls, dass die Nummer von der Band stammt. Sicher sind sie sich nicht.

Wer die experimentell-seltsame Seite des Krautrock schätzt, der sollte hier zuschlagen!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 30.3.2007
Letzte Änderung: 25.11.2009
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum